Gewerbeanmeldung – registrieren Sie Ihre Gewerbeerlaubnis

Es ist wichtig zu wissen, dass die Anmeldung eines Unternehmens einfacher ist, als Sie vielleicht denken. Welche Schritte müssen Sie befolgen, um ein Unternehmen zu führen?

Ein Unternehmen gründen

Es ist gut zu wissen, dass die allermeisten Schritte ohne größere Probleme über das Internet durchgeführt werden können. Der erste Schritt ist das Ausfüllen des CEIDG-1-Formulars, das Sie auf der Website firma.gov.pl finden. Dieses Formular kann mit einem vertrauenswürdigen Profil signiert werden. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass das gleiche Formular auch für die Meldung anderer Datenänderungen verwendet werden kann. Es sei darauf hingewiesen, dass Personen, die keine NIP (Steueridentifikationsnummer) haben, ihre Daten im CEIDG-System nicht aktualisieren müssen.

Natürlich muss die Art der Tätigkeit im Formular angegeben werden. Es ist wichtig zu wissen, dass die polnische Klassifikation der Wirtschaftszweige zu diesem Zweck geschaffen wurde. Sie enthält eine Liste von Tätigkeiten, die ein Unternehmen ausüben darf. Denken Sie daran, dass Sie nur die Nummern der ausgewählten Aktivitäten eingeben. Außerdem muss beim Ausfüllen des Formulars die Form der Einkommensbesteuerung gewählt werden.

Buchhaltungsbüro oder Online-Buchhaltung

In diesem CEIDG-Formular muss auch eine Buchhaltungsstelle angegeben werden, die die Finanzunterlagen aufbewahren wird. Wer zum Zeitpunkt des Ausfüllens des Antrags noch nicht weiß, mit welcher Buchstelle er zusammenarbeiten wird, sollte die Option wählen, die Aufzeichnungen selbst zu führen. Sie können Ihren Eintrag natürlich später aktualisieren.

Sie können sich für eine Online- oder eine stationäre Buchhaltung entscheiden. Die erste Option empfiehlt sich für Einzelunternehmer, die noch keine Mitarbeiter beschäftigen. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Online-Buchhaltung auch bei einer größeren Anzahl von Rechnungen eine gute Lösung ist. Die Gebühr ist unabhängig von der Anzahl der Dokumente festgelegt. Für umfangreichere Projekte empfiehlt sich dagegen ein traditionelles Buchhaltungsbüro. Es lohnt sich, auf Buchhaltungsbüros zu setzen, die nach einem bestimmten Standard geführt werden.

Amt für soziale Sicherheit

Es ist wichtig zu wissen, dass Unternehmer in der Sozialversicherungsanstalt eine doppelte Persönlichkeit haben. Sie treten sowohl als Zahler als auch als Versicherte auf. Es ist wichtig zu wissen, dass es eine große Anzahl von Freibeträgen gibt, die die Höhe der Beiträge in der Anfangsphase der Unternehmensführung reduzieren. Hervorragende Beispiele sind die Starthilfe und die kleine ZUS.

Finanzamt

Im CEIDG-Formular sollte das Finanzamt über die gewählte Besteuerungsform sowie die Art der Buchhaltungsunterlagen informiert werden. Der Unternehmer muss auch entscheiden, ob er ein aktiver Mehrwertsteuerzahler sein will. Wenn die Person nicht an dieser Option interessiert ist, muss sie das Finanzamt nicht aufsuchen. Andernfalls muss ein Dokument namens VAT-R vorgelegt werden. Es sei darauf hingewiesen, dass die besagte Mehrwertsteuer dem Kunden in Rechnung gestellt wird und das Unternehmen sie nur auf das Konto des Finanzamtes überweist. Es zahlt sich aus, mehrwertsteuerpflichtig zu sein, wenn Sie Dienstleistungen oder Materialien kaufen müssen.