Effektives Onboarding – wie wird es durchgeführt?

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass Untersuchungen zufolge mehr als die Hälfte der Mitarbeiter von Unternehmen mit dem Prozess der Einführung in das Unternehmen unzufrieden sind. Wie sollte das Onboarding richtig geplant und organisiert werden?

Warum ist dieser Prozess so wichtig?

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass ein effektives Onboarding sehr wichtig für den Erfolg eines neuen Mitarbeiters in einem bestimmten Unternehmen ist. Nicht jeder weiß, dass dies die letzte Phase des Einstellungsverfahrens ist. Es ist bemerkenswert, dass dies, wenn es effektiv durchgeführt wird, nicht nur das Engagement, sondern auch eine weitaus größere Arbeitszufriedenheit fördert.

Was genau sollte ein Unternehmen tun, bevor ein Arbeitnehmer zur Arbeit kommt?

Es wird empfohlen, dafür zu sorgen, dass der Arbeitnehmer bereits am ersten Tag einen Vertrag sowie alle erforderlichen Arbeitsmittel erhält. Natürlich sollte er auch einen Arbeitsplatz vorbereitet haben. Es ist auch eine gute Idee, die Person 2 Tage vor Arbeitsbeginn anzurufen. Sie sollten sich auch vergewissern, dass auf Seiten des Unternehmens alles vorbereitet ist. Sie sollten einen Vorgesetzten für den neuen Mitarbeiter ernennen.

Sehen: escape room vien

Was ist zu tun, wenn der Arbeitnehmer im Unternehmen ist?

Es ist ratsam, sich seine Zeit einzuteilen. Wie Sie wissen, lernt man ein neues Umfeld oder Unternehmen am besten durch Beobachtung und Gespräche kennen. Auf diese Weise erwirbt der Mitarbeiter nicht nur das notwendige Wissen, sondern lernt auch die einzelnen Teammitglieder kennen. Als erstes sollten Sie ein Treffen mit den Personen vereinbaren, mit denen der neue Mitarbeiter täglich zusammenarbeiten wird. Dann sollten Sie das Treffen planen, einen Raum buchen und festlegen, was genau bestimmte Personen dem neuen Mitarbeiter sagen sollen.

Das Treffen mit dem Manager wird sehr wichtig sein. Die Person in dieser Position sollte die Erwartungen an den Mitarbeiter klären. Die Anforderungen müssen auch kommuniziert werden. Auf diese Weise weiß der Mitarbeiter genau, welche Ziele er zu erreichen hat. Natürlich dürfen Sie nicht vergessen, ein Treffen mit einem Vertreter der Personalabteilung zu organisieren. Daher sollten Informationen über die Struktur oder Organisationskultur des Unternehmens gegeben werden.

Was sollte man sich noch merken?

Eine gute Lösung kann eine „Willkommensbox“ sein. Einfach ausgedrückt, handelt es sich um eine Reihe sehr praktischer Werkzeuge, aber auch um süße Gegenstände und Geschenke. Wenn Umweltschutz für Ihr Unternehmen wichtig ist, schenken Sie Ihrem neuen Mitarbeiter ein umweltfreundliches Notizbuch aus Recyclingpapier. Wenn es jedoch für das Unternehmen wichtig ist, neue Fähigkeiten zu entwickeln und zu erlernen, können Sie ein interessantes Buch aus dem Bereich, in dem der neue Mitarbeiter arbeiten wird, in die Willkommensbox legen. Ein hervorragendes Beispiel wäre ein Artikel über die neuesten Trends im Marketing. Natürlich dürfen Sie Haftnotizen und Stifte nicht vergessen.